• Qualitätsprodukte - hochwertige Ware
  • Blitzversand - bei Zahlungeingang bis 14 Uhr
  • Geld zurück - 30 Tage Wiederruf
  • Zum Ratgeber

Unterputzdose

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tiefe doppelte Hohlwanddose Einbautiefe 60 mm Fräsloch Ø 68 mm IP30 650°C inkl. Schrauben
Tiefe doppelte Hohlwanddose Einbautiefe 60 mm Fräsloch Ø 68 mm IP30 650°C inkl. Schrauben
4,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Top
Flache Hohlwanddose 3-fach 46 mm Fräsloch Ø 68 mm IP30 650°C inkl Schrauben
Flache Hohlwanddose 3-fach 46 mm Fräsloch Ø 68 mm IP30 650°C inkl Schrauben
5,20 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Tiefe UP-Schalterdose 3-fach Einbautiefe 60 mm Fräsloch Ø 68 mm IP30 650°C inkl Schrauben
Tiefe UP-Schalterdose 3-fach Einbautiefe 60 mm Fräsloch Ø 68 mm IP30 650°C inkl Schrauben
5,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Flache Unterputzdose 3-fach Einbautiefe 46 mm Fräsloch Ø 68 mm IP30 650°C inkl Schrauben
Flache Unterputzdose 3-fach Einbautiefe 46 mm Fräsloch Ø 68 mm IP30 650°C inkl Schrauben
3,20 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Top
Tiefe Unterputzdose 3-fach Einbautiefe 60 mm Fräsloch Ø 68mm IP30 650°C inkl. Schrauben
Tiefe Unterputzdose 3-fach Einbautiefe 60 mm Fräsloch Ø 68mm IP30 650°C inkl. Schrauben
3,50 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Flache 4-fach Hohlwanddose 46 mm Fräsloch Ø 68mm IP30 650°C inkl. Schrauben
Flache 4-fach Hohlwanddose 46 mm Fräsloch Ø 68mm IP30 650°C inkl. Schrauben
6,20 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Tiefe Hohlwanddose 4-fach 60 mm Fräsloch Ø 68mm IP30 650°C inkl. Schrauben
Tiefe Hohlwanddose 4-fach 60 mm Fräsloch Ø 68mm IP30 650°C inkl. Schrauben
6,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Tiefe Hohlwanddose 5-fach Einbautiefe 60 mm Fräsloch Ø 68mm IP30 650°C inkl. Schrauben
Tiefe Hohlwanddose 5-fach Einbautiefe 60 mm Fräsloch Ø 68mm IP30 650°C inkl. Schrauben
10,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Top
Flache UP-Schalterdose 40 mm Fräsloch Ø 63 mm IP30 650°C mit Deckel
Flache UP-Schalterdose 40 mm Fräsloch Ø 63 mm IP30 650°C mit Deckel
1,50 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Top
Flache Unterputzdose 40 mm Fräsloch Ø 63 mm IP30 650°C mit Deckel
Flache Unterputzdose 40 mm Fräsloch Ø 63 mm IP30 650°C mit Deckel
1,20 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Top
Tiefe Unterputzdose 62 mm mit Kamin Fräsloch Ø 63 mm IP30 650°C mit Schrauben
Tiefe Unterputzdose 62 mm mit Kamin Fräsloch Ø 63 mm IP30 650°C mit Schrauben
1,50 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Top
Top
Gerätedose Halogenfrei tiefe Doppel 2fach Hohlwanddose Fräsloch 68mm Höhe 60mm IP30 850°C, Rot
Gerätedose Halogenfrei tiefe Doppel 2fach Hohlwanddose Fräsloch 68mm Höhe 60mm IP30 850°C, Rot
4,30 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Top
Gerätedose Halogenfrei tiefe Verteilerdose Hohlwanddose Fräsloch 68mm Höhe 60mm IP30 850°C, Rot
Gerätedose Halogenfrei tiefe Verteilerdose Hohlwanddose Fräsloch 68mm Höhe 60mm IP30 850°C, Rot
3,20 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

Top
Gerätedose Hohlwanddose B. 103mm L. 103mm H. 40mm Orange IP30 650°C inkl. Schrauben u. Deckel
Gerätedose Hohlwanddose B. 103mm L. 103mm H. 40mm Orange IP30 650°C inkl. Schrauben u. Deckel
8,90 € *

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

1 von 2
Zuletzt angesehen

Unterputz- und Hohlwanddosen zur Installation von Steckdosen, Kabeln und Schaltern 

Wofür benötigt man eigentlich Unterputzdosen und Hohlwanddosen? Und wie und in welcher Tiefe setzt man sie?

In Wohnräumen und Geschäftsräumen wie Büros, Restaurants und im Einzelhandel wird die Elektroinstallation normalerweise Unterputz vorgenommen. In Innenbereichen verlaufen Kabel (Schwachstrom- und Installationskabel), Leitungen und Drähte in der Regel also in den Wänden. Dementsprechend werden auch für die Elektroinstallation benötigte Einsätze und Geräte wie Schalter, Dimmer, Antennendosen, Thermostate, Telefon -bzw. Netzwerkdosen, TAE-Steckdosen und Steckdosen versenkt eingebaut, also in die Wand bzw. ins Mauerwerk eingelassen. Um diese elektronischen Bauteile zu fixieren und - gemeinsam mit ihrer Verkabelung - in der Wand aufzunehmen, werden Unterputzdosen und Hohlwanddosen verwendet. Je nachdem, ob Schalter und Steckdosen in festes Mauerwerk (Unterputzdosen) oder Leichtbauwände bzw. Rigips-Platten oder Holzwände (Hohlwanddosen) eingebaut werden, stehen unterschiedliche Modelle zur Verfügung. Zudem sind sie auch in verschiedenen Ausführungen und Tiefen (Einbautiefen) erhältlich. 

Da sie oft für Aufnahme diverser Einbauten bzw. elektronischer Bauteile wie Schalter eingesetzt werden, bezeichnet man sie auch als Gerätedosen oder Schalterdosen. Sie werden aber auch als Abzweigdosen bzw. Verbindungsdosen für das Verklemmen verschiedener Drähte und Kabel unter dem Putz verbaut, oder als Enddose und Blinddose. Letztere kommen zum Einsatz, um Anschlüsse zu installieren und zu verstauen, die aktuell nicht (aber vielleicht später) benötigt werden. Im industriellen Bereich können Schalterdosen mit besonders großer Einbautiefe (>60mm) hervorragend hinter den Betriebsmitteln installiert werden, um zusätzliche Verdrahtungsverbindungen herzustellen. So kann in einigen Fällen sogar auf zusätzliche Abzweigdosen verzichtet werden.

Eine Aufputz Elektroinstallation findet man hingegen fast ausschließlich im industriellen Bereich und in Außenbereichen, z.B. in Stallungen, in Kellerräumen oder in der Garage. Hierfür kommen zum Beispiel Aufputzverteiler und Aufputz Abzweigdosen zum Einsatz, aber keine Unterputzdosen. 

Wie können Unterputzdosen verwendet werden?

  • Gerätedose / Schalterdose (primärer Verwendungszweck, nämlich der Anschluss von diversen Einsätzen wie Steckdosen, Schaltern & Co. an Unterputz verlegte Kabel und Leitungen)
  • Abzweigdose / Verbindungsdose (Verbindung und Klemmen verschiedener Kabel unter dem Putz)
  • Enddose / Blinddose (für die vorbereitende Installation aktuell nicht benötigter Anschlüsse, die vielleicht später gebraucht werden)
  • Wandauslassdose (Anschlusseinheit, welche verklemmte Leitungen aufnimmt, an die ortsfeste Betriebsmittel angeschlossen werden können, primär Wandleuchten)

Wie tief sollte meine Unterputzdose oder Hohlwanddose sein?

Die unterschiedlichen Einbautiefen wie 40mm, 46mm, 60mm oder sogar 73mm haben vor allem den Zweck, auf die verschiedene Anzahl an zu verstauenden Drähten und das Mauerwerk reagieren zu können.

Bei der Auswahl der richtigen Tiefe sollten Sie außerdem berücksichtigen, dass die Einbaulöcher etwa 5mm bis 10mm tiefer gestemmt oder gefräst werden als die tatsächliche Einbautiefe der Unterputzdose beträgt. So bleibt ausreichend Platz für das Eingipsen der Dosen und genug Spielraum für Drähte und Kabel und deren Verklemmung. So tiefe Bohrlöcher sind jedoch nicht für jede Wand geeignet. Bei einer Hohlwanddose, die in einer Leichtbauwand verwendet wird, erfolgt die Befestigung meistens mit Metallkrallen

Tiefe Unterputzdosen mit Einbautiefen von 60mm oder mehr haben vor allem den Vorteil, dass mehr Platz für das Verstauen und Verbinden von Kabeladern und die Montage zur Verfügung steht. Während früher, gerade bei Gerätedosen, das Verklemmen von Leitungen und Schaltungen oft in einer separaten Abzweigdose erfolgte, werden heute in tiefen Unterputzdosen sowohl Geräte installiert als auch Schaltungen verklemmt. Das spart Raum und Zeit. Viele Fachleute raten mittlerweile zu Unterputz- und Hohlwanddosen mit noch größerer Einbautiefe, welche Sie ebenfalls bei uns im Shop erhalten, z.B. 73mm. Diese bieten noch mehr Platz und Flexibilität für das Verklemmen und den kombinierten Einbau von Geräten und Schaltern. 

Die flacheren Einbaudosen mit einer geringeren Einbautiefe wie 40mm kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn sich in sehr robustem Mauerwerk, z.B. in Außenwänden, nur schwer sehr Löcher stemmen oder fräsen lassen. So erspart man sich beim Einbau der Dosen jede Menge Zeit und Kraft. Sollten mehrere Hohlwand- oder Unterputzdosen nebeneinander platziert werden, zum Beispiel durch die Verbindung auf einem Mehrfachrahmen, oder indem man eine 2-fache oder 3-fache Ausführung kauft, dann kann es auch sein, dass tiefe Fräslöcher mit zusätzlich großem Durchmesser unter Umständen die Statik beeinträchtigen können. Auch hier kann die Verwendung von flachen Schalterdosen sinnvoll sein. 

Die verfügbaren Einbautiefen der Unterputz- und Hohlwanddosen variieren von Hersteller zu Hersteller, während der Durchmesser in der Regel genormt ist und Ø 68mm beträgt. Für Gerätedosen geltende Normen werden in der DIN 49073 geregelt. Sie erhalten aber auch Dosen in Ø 63mm und Ø 73mm. Unterschiede gibt es noch bei der Installation mehrerer Dosen für Mehrfachrahmen bzw. in der Verbindung dieser Dosen. Je nach Ausführung, besteht bei unseren Unterputzdosen die Möglichkeit, mehrere Dosen in einer Reihe zu verbinden (mit Kamin), wie zum Beispiel bei der 62mm tiefen Verbindungsdose mit Kamin. Oder Sie kaufen 2-fach, 3-fach, 4-fach oder 5-fach Schalterdosen, welche auch diesen Zwischenschritt des Verbindens überflüssig machen. So erhalten Sie genau die richtigen Abstände der Bauteile zueinander, um diese auf Mehrfachrahmen zu installieren. Das reduziert das Fehlerpotenzial und die notwendige Maßarbeit erheblich. All unsere Unterputzdosen sind kompatibel mit Deckeln, die mit sogenannten „Pfötchen“ (Schrauben) befestigt werden.

Kaufen Sie Unterputzdosen und Hohlwanddosen in folgenden Ausführungen

Wichtig:

  • Hohlwanddosen kommen im Trockenbau in Hohlwänden zum Einsatz, zum Beispiel in Holzhäusern, oder in Zwischenwänden aus Rigips-Platten. Sie verfügen für die Befestigung über Klemmschrauben oder Metallkrallen, um in Gipskarton-Wänden oder Holzwänden befestigt werden zu können.
  • Unterputzdosen werden ins feste Mauerwerk eingelassen und dann mit Mörtel oder Gips fixiert. Für Betonwände werden zudem spezielle Gerätedosen empfohlen, die ausschließlich für Beton geeignet sind.
  • Bei der Montage werden Unterputzdosen in Mehrfachkombination ausschließlich waagerecht oder senkrecht eingelassen. Dabei ragen sie oft ein wenig aus dem Mauerwerk heraus, um mehr Flexibilität bei der späteren Dicke des Putzes zu haben. Sollten Unterputzdosen über Nagellaschen für die zusätzliche Befestigung verfügen, dann sind hierfür ausschließlich Stahlnägel zu verwenden, da Drahtnägel mit der Zeit rosten und die Dose verrutschen könnte. Außerdem sind die vorgegebenen Installationszonen, Abstände und Steckdosen-Höhen zu berücksichtigen. Es gibt noch zahlreiche weitere Tipps für das Setzen von Hohlwanddosen und Unterputzdosen in Mauern und Wänden.
  • Unterputzdosen können sowohl bei einem Neubau als auch bei einer Sanierung neu gesetzt werden. Gerade bei einer Sanierung sollte man beim Setzen von besonders tiefen Dosen oder besonders vielen Dosen an einer Stelle (wodurch sehr große und tiefe Fräslöcher notwendig werden) Rücksprache mit einem Statiker halten, vor allem bei Zwischenwänden. 

 

Flache Unterputzdosen ca. 40mm bis 46mm Einbautiefe:

 

Flache Hohlwanddosen ca. 40mm bis 46mm Einbautiefe:

 

Tiefe Unterputzdosen ca. 60mm bis 73mm Einbautiefe:

 

Tiefe Hohlwanddosen / Gerätedosen ca. 60mm bis 73mm Einbautiefe:

 

Alle Unterputzdosen, Hohlwanddosen und Gerätedosen bestehen aus PP (Polypropylen). Sie besitzen eine hohe Steifigkeit, welche die Montage erleichtert. Das Material macht sie öl- und fettbeständig und die Dosen haben eine sehr geringe Durchlässigkeit von Wasser und Sauerstoff. Die unterschiedlichen Ausführungen haben eine Entflammbarkeit zwischen 650°C und 850°C und sind zum Teil auch halogenfrei. In diesem Fall sind die Dosen absolut frei von schädlichen Inhaltsstoffen wie. z.B. Chlor.

    Unsere Installationsdosen verfügen außerdem über Ausbrechöffnungen und leicht zu schneidenden Durchlässe, die eine unkomplizierte Verkabelung ermöglichen. Auch Markierungen für mittige Bohrlöcher sind vorhanden. Die Gerätedosen sind mit speziellen Kunststoffschrauben ausgestattet. 

    Für besondere Anforderungen bezüglich der Wärmedämmung beim Hausbau eignen sich winddichte Hohlwanddosen wie diese 60mm tiefe Gerätedose. Diese bieten sich zum Beispiel auch im Rahmen der KWL (kontrollierten Wohnraumlüftung) an. 

    Alle Dosen sind nach EN60670-1 gefertigt.